Mitglied werden

Warum Mitglied werden?

In deiner Schule gibt es keine SchülerInnenvertretung?

Dein Chef ist scheiße und niemand gibt ihm Widerworte? Du willst politisch aktiv werden, findest aber einfach keine Leute die mit dir auf Demos gehen? Die Nazis in deiner Stadt kotzen dich so richtig an, aber allein traust du dich nichts gegen sie zu unternehmen?

Lass uns gemeinsam kämpfen!

Egal ob du Probleme mit deiner Schulleiterin, deinem Ausbildungsmeister oder generell mit diesem fucking System hast, wir überlegen mit dir gemeinsam, wie du dich wehren kannst. Wir sagen dir auch, wann wir das nächste Mal Nazis blockieren, zu Großevents fahren oder die Bundeswehr stören, die an Schulen für den Krieg wirbt.

Gemeinsam diskutieren wir, wo unsere Probleme her kommen, wie sie zusammen hängen und wie wir sie lösen können. Wir freuen uns über jeden und jede, der zu unseren Aktionen, Veranstaltungen, Gruppenabenden oder Filmabenden kommt. Denn auch wir wissen, dass wir alleine nichts schaffen können, aber gemeinsam alles!

Wie werde ich Mitglied?

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder und Interessierte. Bei uns kannst du jedoch nicht einfach online beitreten. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheiden bei uns die jeweiligen Orts-, Schul-, Hochschul- oder Betriebsgruppen auf dem Gruppenabend oder einer Gruppenvollversammlung mit einfacher Mehrheit. Die aktive Mitarbeit bei deiner örtlichen SDAJ-Gruppe ist dafür entscheidend. Jede SDAJ-Gruppe trifft sich zu Gruppenabenden, Bildungsabenden, Seminaren, macht Veranstaltungen oder lädt zu Diskussionsabenden ein. Eine Übersicht über die Termine für Baden-Württemberg findest du hier. Ist vor Ort keine Gruppe vorhanden, melde dich bei unserer Landesleitung und wir schauen wie du uns trotzdem kennenlernen und bei uns aktiv werden kannst.

In der Orts-, Schul-, Hochschul- oder Betriebsgruppe wird die Politik vor Ort umgesetzt. Durch die Gruppe wirkt die Organisation nach außen, insbesondere durch Aktionen, eine kontinuierliche Interessensvertretungsarbeit vor Ort und die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen. Sie ist der wichtigste Bestandteil der SDAJ da in ihr jedes Mitglied der Organisation aktiv ist und hier die politische Praxis entsteht und erprobt wird.

Melde dich bei deiner örtlichen SDAJ-Gruppe, arbeite mit, lerne die SDAJ kennen und schau eine Zeit lang, ob die SDAJ das richtige für dich ist und werde dann Mitglied.

Was sind die Voraussetzungen um aufgenommen zu werden?

Mitglied der SDAJ kann sein, wer sich zur programmatischen Grundlage und zur Satzung bekennt, regelmäßig den Mitgliedsbeitrag bezahlt, mindestens 14 Jahre alt ist und die Bereitschaft mitbringt, aktiv in der SDAJ mitzuarbeiten. Das bedeutet die Teilhabe an der politischen Praxis und Bildungsarbeit. Solltest du über 30 sein, schau dir doch mal die DKP an.

Muss ich Vorkenntnisse haben, um Mitglied der SDAJ zu werden?

Um aktiv in der SDAJ zu sein und unsere Standpunkte vertreten zu können, ist es sinnvoll, dass du dich mit den Grundkenntnissen unserer Weltanschauung vertraut machst und Lust hast, dir weiteres Wissen anzueignen. Auf diesem Weg werden wir dich aber nicht allein lassen. Die SDAJ hat beispielsweise eine Grundlagenschule, die dabei hilft, sich mit marxistischen Grundsätzen vertraut zu machen. Wenn du Interesse an Texten hast, melde dich, wir bieten auch gemeinsame Lesekreise an.

Was sind meine Rechte und Pflichten als Mitglied?

Die SDAJ unterscheidet sich von anderen politischen Verbänden dadurch, dass bei uns jedes Mitglied auch ein Mitstreiter sein muss. Das heißt, jedes Mitglied hat das Recht und die Pflicht, sich an unserer Bildungsarbeit, unseren Diskussionen und Aktionen nach seinen Möglichkeiten aktiv zu beteiligen. Daraus folgt natürlich auch das Recht, unsere gemeinsame Arbeit nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten zu können. Hier gilt aber auch, wenn man mal überstimmt wird, sollte man sich trotzdem an der Umsetzung des Beschlusses beteiligen und nicht einfach beleidigt nichts tun. Dieses Prinzip nennen wir „Demokratischer Zentralismus“ Jedes Mitglied hat das Recht, Beschlüsse und Leitungen auf solidarische und konstruktive Weise zu kritisieren. Daraus folgt aber auch die Notwendigkeit, Kritik an sich selbst anzunehmen und sich auch selber kritisieren zu können.

Brauche ich einen deutschen Pass um Mitglied zu werden? Nein! Herkunft und Pass spielen bei uns keine Rolle.

Wie viel Mitgliedsbeitrag zahle ich?

Den Mitgliedsbeitrag zahlst du monatlich bei deiner Gruppe. Er richtet sich nach deinem Einkommen und steigt an je mehr du verdienst. Jedes Mitglied stuft sich selber ein und gibt der Kassierung beschied, wenn sich der Beitrag ändern soll. Der Mindestbeitrag liegt bei 2 Euro pro Monat. Sollte es diesbezüglich Probleme geben finden wir aber auch gemeinsam eine Lösung.

Warum gibt es überhaupt einen Mitgliedsbeitrag?

Die SDAJ finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und aus Einkünften von Veranstaltungen. Mit den Geldern sichern wir unsere politische Arbeit ab.

Darf ich noch Mitglied in einer anderen Organisation sein?

Ja! Die Mitgliedschaft in anderen demokratischen Organisationen ist möglich.

Wer wird über die Mitgliedschaft informiert?

Die Mitgliedschaft wird vertraulich behandelt.

Werden meine Daten irgendwo gespeichert?

Nein, lediglich der Vorname bei deiner Ortsgruppe.

Was passiert wenn ich umziehe?

Du bleibst SDAJ-Mitglied und wechselst nur in die Gruppe an deinem neuen Wohnort. Dafür sagst du einfach deiner bisherigen Gruppe bescheid.

Wie bekomme ich Kontakt zur nächsten SDAJ-Gruppe?

Du kannst hier schauen wo deine nächste Ortsgruppe ist. Hier findest du alle aktuellen Termine. Gibt es bei dir keine Ortsgruppe nimm Kontakt zum Landesverband auf. Du weißt nicht, wer für dich zuständig ist? Dann melde Dich einfach bei uns.

Du hast noch Fragen?

Melde dich bei uns wir helfen dir weiter!