Offener Lesekreis der SDAJ Mannheim


Kapitel 2/I: Werner Seppmann: Gestohlene Zukunft – Jugendarmut als zivilisatorischer Skandal

am 10.03. um 17 Uhr im „Ewwe longt’s “ Kobellstraße 20, Neckarstadt Ost

Unter der neoliberalen Umwälzung seit den 1970er-Jahren und den damit einhergehenden Ausweitungen des Niedriglohnsektors und der Leiharbeit leiden junge Menschen besonders. Das Kapitel befasst sich mit den konkreten Verschlechterungen im Zuge dieser Entwicklungen, sowie deren sozialen, ökonomischen und psychischen Auswirkungen auf die Betroffenen und die gesamte arbeitende Bevölkerung.

Hier findest du die Veranstaltung auch auf Facebook!

Kapitel 2/II: Paul Rodermund: Bildung – Privileg oder Menschenrecht?

am 24.03. um 17 Uhr im „Ewwe longt’s “ Kobellstraße 20, Neckarstadt Ost

Das Kapitel setzt sich mit der Realität des deutschen Bildungssystems in Schule und Universität auseinander: Lehrermangel, steigender Konkurrenz- und Leistungsdruck sowie die fortschreitende Abwälzung der Bildungskosten auf die privaten Haushalte sind keine Randerscheinungen. Auf der anderen Seite sind die Bildungsstätten immer mehr auf Drittmittelfinanzierung angewiesen. Die Kooperation mit Unternehmen steigt an und damit auch die Anpassung der Lehrinhalte an die Anforderungen der Konzerne.
All diesen Entwicklungen werden Überlegungen gegenübergestellt, was unser Bildungssystem eigentlich leisten sollte.

Hier findest du die Veranstaltung auch auf Facebook!

Vorwissen ist bei beiden Veranstaltungen nicht nötig!
Die Teilnahme ist jederzeit, auch nur zu einzelnen Kapiteln und ohne Anmeldung möglich, es erleichtert uns allerdings die Planung, wenn ihr uns Bescheid sagt, wenn ihr teilnehmen wollt. Die Texte sollten im Vorhinein gelesen werden; das Buch könnt ihr über uns erwerben!