9. Juli, 15 Uhr, Marktplatz: Kriegsinfrastruktur in Tübingen? Nicht mit uns!

Kriegsinfrastruktur mitten in Tübingen? Nicht mit uns!

Deutschland führt Krieg. Und Krieg benötigt Infrastruktur. So wie beispielsweise das Central European Pipeline-System (CEPS), das größte Pipeline-Netz der Nato. Von französischen Häfen wird durch diese Pipelines unterirdisch Treibstoff nach Deutschland transportiert, um im Kriegsfall die Versorgung mit Treibstoff abzusichern – was kaum jemand weiß. Wir wollen das ändern und öffentlich machen, dass der Treibstoff-Nachschub für Nato-Kriege auch hier durch Tübingen fließt!
Und wir wollen uns dagegen wehren: Wir brauchen keine Investitionen in militärische Infrastruktur, die dazu beiträgt für die Interessen der Nato-Staaten Menschen zu töten und in die Flucht zu schlagen. STOP WARS – Jetzt und hier!
Kommt alle zur Kundgebung am Samstag, den 09.07.16 um 13 Uhr auf dem Marktplatz in Tübingen