18. Oktober: Alternativer Dies Universitatis

Am Donnerstag den 18. Oktober wird auch dieses Jahr wieder der Alternative Dies Universitatis im Clubhaus (gegenüber der Neuen Aula) stattfinden. Ab 17:00 Uhr beginnt dort der „Markt der Möglichkeiten“, auf dem sich zahlreiche Gruppen und Initiativen vorstellen werden. Auch die SDAJ wird natürlich vertreten sein. Was ist der ALDI und warum ist er wichtig? Hier der Ankündigungstext der Veranstalter_innen:
„Wie schon in den letzten Jahren wird auch dieses Jahr zu Beginn des Wintersemesters parallel zum „Dies Universitatis“ der Universitätsleitung der Alternative Dies (AlDi) der Fachschaften sowie anderer Gruppen und Initiativen stattfinden. Dort können sich auf einem „Markt der Möglichkeiten“ zahlreiche studentische, politische und kulturelle Gruppen vorstellen und Einblick in ihre Arbeit geben. Der Alternative Dies soll eine Alternativ-Veranstaltung zum ‚offiziellen‘ „Dies Universitatis“ sein. Wir kritisieren hauptsächlich, dass das korporierte Farbentragen der Tübinger Verbindungen am „Dies Universitatis“ von der Universitätsleitung geduldet wird, obwohl es gegen einen gültigen Senatsbeschluss verstößt. Gleichzeitig wurde immer wieder von der Universitätsleitung versucht die Präsenz von verbindungskritischen Inhalten auf dem „Dies Universitatis“ einzuengen bzw. die Meinungsfreiheit in Bezug auf studentische Verbindungen zu unterbinden. Ein Einstieg in das neue Wintersemester unter dem Vorzeichen einer einseitigen Hofierung studentischer Korporationen stellt gerade für StudienanfängerInnen ein verzerrtes Bild von der Vielfalt und Pluralität in Tübingen dar. Auch deshalb ist das Verhältnis des Rektorats zu Burschenschaften und Verbindungen kritisch zu hinterfragen und durch eine Alternativ-Veranstaltung zu ergänzen. Deshalb soll auch in diesem Jahr wieder, parallel zum „Dies Universitatis“ am 13. Oktober 2010, ein Alternativer Dies stattfinden, zu dem wir Euch herzlich einladen wollen.“
Wenn du erst neu an die Uni gekommen bist und dich jetzt fragst, was es eigentlich auf sich hat mit diesen Studentenverbindungen, findest du hier eine Antwort: Der AK Clubhausia hat folgenen kurzen Flyer zum Thema Verbindungskritik erarbeitet: Falsch Verbunden Die Positionen und Forderungen der SDAJ (wir sind hier an der Uni in Tübingen mit einer aktiven Gruppe gut vertreten) zum Thema Studium und Hochschule findest du hier: SDAJ an der Uni