Wir sind die Schüli AG der SDAJ Stuttgart!
Wir sind Schülerinnen und Schüler in der SDAJ Stuttgart, welche an den Verhältnissen etwas verändern möchten und wir fangen damit an unseren Schulen an!

Während ca. 57 Mrd. Euro in das Militär zum Krieg führen gesteckt werden sollen, verrotten unsere Schulen vor sich hin! Der Putz fällt von den Wänden, die Klassen sind zu groß und unsere Hausaufgaben werden immer mehr. Über die Schultoiletten brauchen wir gar nicht zu sprechen. Alleine von dem Geld für das Militär könnte man jährlich 2 457 neue Schulgebäude bauen oder für alle Schülerinnen und Schüler Bus und Bahn kostenlos machen!

Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler zu organisieren um gemeinsam gegen die Missstände an den Schulen und für unsere Interessen zu kämpfen. Unsere Feinde sind dabei jedoch nicht die Lehrerinnen und Lehrer, sondern die Banken und Konzerne.
Die Lehrerinnen und Lehrer sind auch nur Teil der Leute, die in diesem System ausgebeutet werden.
Wir versuchen im ganz gegenteil mit den Lehrerinnen und Lehrern zusammenzuarbeiten, um etwas gegen diese Verhältnisse zu unternehmen!

Während es in der kapitalistischen Gesellschaft eine große Masse an Menschen gibt, welche keine Unternehmen besitzen und deshalb ihre Arbeitskraft verkaufen müssen gibt es auf der anderen Seite eine kleine herrschende Schicht, welche die großen Konzerne und Banken besitzt.
Um das aufrechtzuerhalten wird der großen Masse an Menschen in der Schule nur das wichtigste für den späteren Job beigebracht und nicht mehr.
Dies führt zu allem zu eins: Selektion und Leistungsdruck!

Deshalb reicht es nicht nur für einzelne Verbesserungen zu kämpfen, sondern wir müssen auch unsere derzeitigen gesellschaftlichen Verhältnisse kritisch hinterfragen. Wir sind gegen die Selektion, gegen den zunehmenden Einfluss von Banken und Konzernen auf unsere Unterrichtsmaterialien und gegen Kürzungen im Bildungsbereich.
Klar haben die Banken und Konzerne kein Interesse an einer guten Bildung für alle und genau deshalb müssen wir gemeinsam und organisiert für unsere Interessen kämpfen!
Uns ist klar das unsere Forderung nach einem anderen Bildungssystem nicht im Kapitalismus (dem derzeitigen Wirtschaftssystem) durchsetzen können, sondern erst in einer sozialistischen Gesellschaft, welche sich an unseren Bedürfnissen und Interessen orientiert.

Du willst mehr über unsere Standpunkte wissen?
Dann schau doch mal hier oder schau dir unser aktuelles Kampagnenvideo an!

Du willst mitmachen?
Dann schreib uns an unter stuttgart@sdaj.org!

Heute, am 01. September jährt sich der Überfall der faschistischen Wehrmacht auf Polen. Dies ist ein Tag, an

dem seit Jahrzehnten ein Zeichen für Frieden gesetzt wird. Auch wir wollen dies als Anlass nehmen, um

unseren Protest gegen Krieg, Militär und Rüstung, sowie die Forderung nach Frieden zum Ausdruck zu bringen.

Auch heute hören wir in den Nachrichten täglich von Konflikten, z.B. in Afghanistan. Deutschlands Banken und Konzerne verdient an diesen Kriegen massiv mit. Beispielsweise liegt in den Ländern, in denen die Bundeswehr stationiert ist, die Infrastruktur durch zahllose 
Deshalb haben wir heute zusammen mit der DKP Stuttgart einen Stand in Bad Cannstatt aufgebaut wo wir die Anwohnerinnen und Anwohner über Kriegstreiber in Stuttgart informierten und ein sehr positives Feedback von den Anwohnerinnen und Anwohnern bekommen haben. Hauptsächlich konnten wir aber mit vielen 
Jugendlichen ins Gespräch kommen.Konflikte brach. Vom Wiederaufbau und beispielsweise durch die Vergabe von 
Krediten profitieren am ende wieder deutsche Konzerne. Milliarden an Steuergeldern fließen in Panzer, Maschinengewehre und Bomben. Milliarden, die bei uns von Bildung über Gesundheit bis hin zur Rente fehlen und abgezwackt werden.

Anschließend sind wir zur Antikriegstagskundgebung vom DGB und VVN-BdA gegangen. Wenn auch ihr kein Bock auf imperialistische Kriege habt und wollt dass das Geld für Bildung statt für Bomben ausgegeben wird, engagiert euch in der SDAJ!

Heute fand unser SDAJ Sommertreffen statt.
Gemeinsam haben wir einige Dinge besprochen, Aufgaben verteilt, die nächsten Wochen geplant und neuen Personen die SDAJ vorgestellt.
Danach haben wir noch gemeinsam einen entspannten Abend verbracht und gegrillt.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freuen uns darauf, euch bald wieder auf unseren Gruppenabenden begrüßen zu dürfen!

„Jugend liest Marx“ ist ein Projekt von Jugendlichen an welchem auch wir von der SDAJ Stuttgart und beteiligen.

Gründungserklärung von „Jugend liest Marx“:

Ob in der Schule, in der Freizeit oder im Netz: Überall wird dir gezeigt, dass du besser, schöner, beliebter oder intelligenter als jemand anderes sein sollst. Auch wird dir ständig Druck – sei es von der Schule, der Clique oder dem Grad an Beliebtheit – gemacht. Du hast dich gefälligst anzupassen.

Doch warum ist das so?

Die Antwort auf diese Fragen lieferte uns vor 200 Jahren der Philosoph Karl Marx. Er benannte am Besten, was das Problem war und ist: Das Wirtschaftssystem, in dem wir leben; den Kapitalismus. Gerade heute in Zeiten von sinkenden Löhnen, steigenden Arbeitszeiten, mehr Stress in der Schule oder im Betrieb, ist seine Theorie aktueller denn je.

Was wollen wir damit sagen?

Unsere Generation hat es in der Hand, etwas zu verändern. Doch haben nur sehr Wenige eine klare Idee, wie. Auch wird dir gerne gesagt, diese Welt sei alternativlos. Wir wollen zeigen, dass es sehr wohl eine Alternative gibt: Mit Texten, die die Grundlagen des Kapitalismus (also des Wirtschaftssystems, in dem wir leben) leicht verständlich erklären, wollen wir die Frage „Warum ist das hier so und wie können wir das ändern? Wie kann eine bessere Welt aussehen?“ beantworten.

Hierzu laden wir alle interessierten Jugendlichen ein, sich an unserem Lesekreis „Jugend liest Marx“ zu beteiligen.

Weitere Infos findet ihr unter: www.jugend-liest-marx.de

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Im Winter 2017 fanden in Stuttgart mehrere Veranstaltungen zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution statt.

Dabei ging es sowohl um die Vergegenwärtigung der historischen Abläufe und die vielfältigen Auswirkungen, als auch um aktuelle Fragen eines neuen Anlaufs für eine sozialistische Perspektive.

 

 

(Audio-Mitschnitt 10.11.2017)

 

Wir sind Schülerinnen und Schüler, Azubis und Studierende, junge Arbeiterinnen und Arbeiter und organisieren uns in der SDAJ, der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend.

Unser Ziel? Eine Welt ohne Ausbeutung, Armut und Kriege. Eine Welt, in der wir uns keine Sorgen mehr darum machen müssen, woher wir das Geld für Nachhilfe nehmen sollen, ob wir eine Ausbildung bekommen oder wie wir unsere Miete bezahlen sollen. Eine Welt, in der unser Leben zählt und nicht die Profite der Reichen.

Deshalb haben wir uns im November 2016 zusammengetan und in der Landeshauptstadt eine Ortsgruppe der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend gegründet! Wir wollen gemeinsam im Raum Stuttgart für die Interessen der Jugend, gegen Krieg, Faschismus und Hausaufgaben kämpfen.
Wenn auch du gemeinsam mit uns kämpfen willst, mach mit und schreib uns einfach an! (stuttgart@sdaj.org)