In einem Deutschland voller Waffenverkäufe, Kriegseinsätze und Aufrüstung ist die Münchner Sicherheitskonferenz ein zentrales Treffen für Medien, Militär, Politik und Wirtschaft um Waffenlieferungen, Kriegseinsätze und Aufrüstung zu planen und koordinieren. Dabei ist die Sicherheitskonferenz eine private Veranstaltung die mitfinanziert von der Regierung benutzt wird um Banken und Konzerne auf unsere Kosten zu Bereichern. Denn während eben jene dick Profit aus Krieg und Aufrüstung machen, wird bei uns immer weiter gekürzt. Auf 2% des BIP sollen die Ausgaben für Militär steigen das würde 20% des Bundeshaushaltes ausmachen, 20% die Schulen, Kultur und Soziale Einrichtungen bitter nötig hätten um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Deshalb waren wir gestern auf der Anti-SiKo-Demo in München!
Gemeinsam gegen Aufrüstung und Krieg.